Gesetzestexte - Skandinavien

Dänemark

Antifoulingfarben mit den Bioziden Diuron und Irgarol sind für Schiffe unter 25 m Länge verboten.

Biozidhaltige Antifoulingfarben auf Sportbooten, die überwiegend im Süßwasser gefahren werden, sind verboten.

Biozidhaltige Antifoulingfarben auf Sportbooten unter 200 kg Gewicht sind verboten.

Das ursprünglich für 2012 avisierte Verbot für biozidhaltige Antifoulings wurde vom dänischen Umweltministerium bis zum Jahr 2012 verschoben.
Dänemark hat aufgrund einer Begrenzung der Kupfermengen und einiger Toxide in den Farben, bereits strengere Auflagen für die Hersteller als in anderen EU-Ländern.


Schweden

Biozidhaltige Antifoulingfarben auf Schiffen jeder Art, die im Süßwasser fahren, sind verboten.

Biozidhaltige Antifoulingfarben sind ab 2001 an der Ostküste für Sportboote verboten.

An der Westküste sind biozidhaltige Antifoulings erlaubt.

 

Für alle EU-Mitgliedstaaten gilt im vorrangigen Sinne die EU-Biozidrichtlinie für Antifoulings.